Warum Systemum?

Damit Sie Vorreiter im digitalen Zeitalter sind

Grundlage unserer Beratungsleistung ist unsere eigene, praxisorientierte Methode. Mit Erfahrung und einer ganzheitlichen Sicht sorgen wir bei Ihren Softwarevorhaben dafür, dass die richtigen Schritte zur richtigen Zeit gemacht werden. 

Kunden entscheiden sich für Systemum aus diesen Gründen

1

Erfahrung

Jede Kundensituation ist einzigartig. Wir machen nichts zweimal. Es ist unsere Aufgabe, uns schnell in Ihr Projekt einzudenken und die passende Lösung zu entwerfen. Dies machen wir seit über 20 Jahren. Nutzen Sie unsere Erfahrung aus unterschiedlichsten Projekten!

Beweglich bleiben statt
betriebsblind werden!

2

Methode

Wir wissen, wie man vorgeht. Wir haben eine eigene, praxisorientierte Methode für Softwareengineering. Als Informatikdozenten kennen wir die Theorie, als Berater die Praxis. Stellen Sie mit unserem strukturierten Ansatz die Qualität Ihrer Software sicher!

Professionelles Softwareengineering ist mehr als Programmieren!

3

Ganzheitlichkeit

Projekterfolg entsteht durch eine exzellente Projektsteuerung in einer effektiven Organisation. Wir achten darauf, dass die richtigen Schritte zur richtigen Zeit gemacht werden und dass alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Sichern Sie mit Systemum Ihren wirtschaftlichen Erfolg.

Nachhaltiger Erfolg statt
Kurzsichtigkeit.

Gemeinsam schaffen wir ...

… eine moderne, langlebige Softwarelandschaft

… profitable Lösungen für innovative Geschäftsmodelle

… ein optimales Vorgehen bei Ihrer Softwareentwicklung

… Software von hoher Qualität

Unsere Kunden standen oft ähnlichen Herausforderungen gegenüber. Zusammen haben wir sie gemeistert.

Wo können wir Ihnen helfen? Wählen Sie den Unternehmensbereich, der Sie interessiert:

Unsicherheit über Zukunftsfähigkeit

Unser Beratungsansatz: Architektur analysieren, bewerten und verbessern


Softwaresysteme müssen immer mehr leisten. Oft besteht Unsicherheit darüber, ob die Struktur der Systeme auch zukünftigen Anforderungen standhält. Eine kontinuierliche Stabilisierung der Softwarearchitektur ist unabdingbar für ein langlebiges System. 

Unser Beratungsansatz: Produktlinien überprüfen und optimieren

Die Entwicklung einer erfolgreichen Produktlinienstrategie erfordert eine passende Architektur, eine stabile technische Plattform, ein adäquates Variantenmanagement und ein darauf abgestimmtes Entwicklungsvorgehen.

Unser Lösungsansatz: Softwaremodernisierung planen und durchführen

Oft funktioniert eine Software jahrelang erfolgreich, kann aber mit neuen Anforderungen nicht mehr Schritt halten. An diesem Punkt im Lebenszyklus eines Systems muss eine Modernisierungsstrategie entwickelt und umgesetzt werden. 

Unser Beratungsansatz: Softwareengineering-Vorgehen analysieren und optimieren

Die Entwicklung komplexer softwarebasierter Systeme erfordert ein zum Umfeld passendes Softwareengineering. Das richtige Maß an dokumentierten Anforderungen, der passende Umgang mit Varianten, eine belastbare Architektur und eine wirtschaftlich sinnvolle Qualitätssicherung sorgen für eine hohe Qualität des Endprodukts.

Unser Beratungsansatz: Dokumentationsvorgehen etablieren

Langlebige Softwaresysteme basieren vor allem auf einer stabilen Architektur als Basis der Produktentwicklung. Die richtige Dokumentation von Architektur, Anforderungen und Software ermöglicht erst das Arbeiten im Team über den gesamten Lebenszyklus des Produkts.

Erhöhung der Kundenbindung

Unser Lösungsansatz: Konzeption und Projektsteuerung von Apps und Weblösungen an der Schnittstelle zum Kunden

Im Zeitalter der Digitalisierung ist eine zeitgemäße Kundenschnittstelle der zentrale Hebel zur Erhöhung der Kundenbindung. Kunden übertragen ihre Erfahrungen aus anderen Branchen und stellen immer höhere Erwartungen an die Anbieter.

Unser Lösungsansatz: Konzeption und Projektsteuerung von innovativen, vernetzten Lösungen

Das Schlagwort Internet of Things bedeutet vor allem eins: Die Vernetzung von Produkten und Geräten mit der IT nimmt schnell zu. Die Verknüpfung von Produkten mit Apps und Cloud-Lösungen bietet neue Marktpotenziale, erfordert aber auch eine neue, integrierte Sicht auf das künftige Gesamtsystem. Themen wie Security, Vendor-Lock-in, Lieferantenmanagement, 24-7-Betrieb, usw. werden jetzt zentrale Elemente der Produktentwicklung.

Unser Lösungsansatz: Fachkonzeption und Projektsteuerung

Für eine erfolgreiche Kooperation mit der IT-Abteilung braucht es ein Fachkonzept, mit dem sich die Fachabteilung identifiziert und das von der IT gut umsetzbar ist. Voraussetzung dafür ist ein schlagkräftiges Team bestehend aus Fachspezialisten und erfahrenen Requirements Engineers. Es gilt, Anforderungen der Fachabteilung aufzunehmen, eine tragfähige Fachspezifikation zu erstellen und dies für die IT verwertbar aufzuschreiben.

Unser Lösungsansatz: Ablösung von Altsystemen

Ein Softwaresystem entsteht aus den aktuellen Anforderungen und wird fortwährend den Veränderungen angepasst. Ein solches System verursacht steigende Aufwände bei Erweiterungen und stößt irgendwann an seine strukturellen Grenzen. Zu diesem Zeitpunkt muss eine Neuentwicklung oder ein schrittweiser Umbau geplant und umgesetzt werden.

Zu komplexe Anwendungslandschaft

Unser Beratungsansatz: Architekturvorgehen überprüfen, anpassen und etablieren

Die Wahl der zugrunde liegenden Architektur für Anwendungssysteme steht in engem Zusammenhang mit der Gesamtstrategie der IT des Unternehmens: Standardsoftware, Microservices oder SOA sind typische Schlagworte, hinter denen vielschichtige Fragestellungen für Anwendungen und komplexe Anwendungslandschaften stehen. Auf allen Ebenen gilt es, durch kompetente und erfahrene Architekten eine langfristig angelegte Vorgehensweise für die Unternehmens-IT zu entwickeln und in den Projekten zu etablieren.

Unser Lösungsansatz: Modernisierung von Legacy Software planen und durchführen

Ein Legacy System verursacht schleichend steigende Kosten. Die Wartung wird erschwert durch verloren gegangenes Wissen und veraltete Strukturen. Neue Features lässt die bestehende Architektur nicht mehr zu. An diesem Punkt im Lebenszyklus eines Systems muss eine Modernisierungsstrategie entwickelt und umgesetzt werden.

Unsere Lösungsansätze: Anforderungen aufnehmen, Fachspezifikation erstellen und Architektur entwerfen

Die direkte Umsetzbarkeit der Anforderungen aus den Fachabteilungen hängt maßgeblich davon ab, inwieweit die fachliche Konzeption der Lösung bereits erfolgt ist. Anderenfalls erfolgen umfangreiche Abstimmungsrunden, in denen die Details zwischen Fachabteilung und umsetzendem Projekt geklärt werden müssen.

Unser Lösungsansatz: Fachliche Projektsteuerung und kompetentes Requirements Engineering

Bei der Zusammenarbeit von Fach- und IT-Abteilungen fehlt häufig eine fachliche Projektsteuerung. Fragen müssen geklärt und Entscheidungen herbeigeführt werden. Das Ergebnis muss in Form von Anforderungen dokumentiert und in einer durchdachten System- und Unternehmensarchitektur umgesetzt werden.

Unser Lösungsansatz: Kompetente Requirements Engineers und erfahrene Product Owner

Agile Prozesse erhöhen die Flexibilität im Umgang mit Kundenanforderungen. Für ein belastbares Softwaresystem sind aber gerade bei agilem Vorgehen der richtige Umgang mit den Anforderungen, der kompetente Umgang mit Softwarearchitekturen und eine Steuerung des Projekts durch den Product Owner unabdingbar.

Datenschutz Information und Einstellungen

Unsere Website verwendet Matomo, dabei handelt es sich um einen sogenannten Webanalysedienst. Matomo verwendet sog. „Cookies“, das sind Browservariablen, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umgehend anonymisiert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Mehr erfahren Sie in unseren Datenschutzbedingungen

Cookies

Sie können sich entscheiden, ob die Website eigene Cookies definieren darf. Diese speichern z.B. Ihre Entscheidung, ob Sie der Verwendung von Analysediensten zugestimmt haben.

Analysedienste

Sie können sich entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um uns die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, deaktivieren Sie die entsprechende Checkbox.